ZWEIFREUNDE digital X

© 2020 ZWEI FREUNDE - Agentur für Film und Konzeption GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

#blackfriday
Einzelhandel mit lokaler
TV-Werbung stärken

Dieses Jahr fällt der Black Friday auf den 27. November 2020. Zum Verkaufsspektakel setzen Händler und Filialisten seit Jahren auf TV-Werbung. Aufgrund der hohen Preise war es bisher nur großen Händlern wie z.B. Amazon, Edeka und Lidl vergönnt, ihre Produkte im Fernsehen anzupreisen.

Dank neuer Technologien wie Addressable TV und Connected TV können nun auch lokale Einzelhändler und Filialisten TV-Werbung ausspielen und so ihren Umsatz stärken. Diese Werbeformen ermöglichen TV-Werbung im regulären Privatfernsehen, die jedoch nur vor Ort ausgestrahlt wird. Die Einstiegspreise liegen hierfür um die 1.000 Euro und sind somit auch für Einzelhändler und Filialisten rentabel.

Mit addressierbarer TV-Werbung profitiert der lokale Einzelhandel

Amazon ist keine Stadt

Foto: Sebastian Becker.

In Deutschland ist insbesondere in den 10 Tagen vor dem Black Friday ein deutlicher Anstieg für das Budget für TV-Werbung zu verzeichnen. Amazon erhöhte sein Budget beispielsweise um 35 Prozent. Auch Edeka steigerte sein Budget für TV-Werbung um 43 Prozent, Lidl sogar um 58 Prozent*.

 

Tchibo und Kaufland gingen noch einen Schritt weiter und gaben die Hälfte ihres November-Budgets für TV-Spots zum Black Friday aus. Über 70,5 Millionen investierte der deutsche Handel 2019 insgesamt in den 10 Tagen vor dem Black Friday in TV-Werbung. Die Tendenz ist eindeutig. Denn das bedeutet einen Anstieg um 11,5 Prozent im Vergleich zu 2018*.

 

Von dieser Marketing-Strategie können auch lokale Filialisten, Einzelhändler, stadtnahe Gesellschaften, Kommunen, Autohäuser etc. profitieren. Denn durch eine gezielte Eingrenzung, wo und wem der Spot oder das SwitchIn gezeigt wird, reduzieren sich auch die Kosten 

Wie funktioniert Addressable TV?

Über 12 Millionen adressierbare TV-Geräte gibt es deutschlandweit, auf denen Sie ihre Produkte und Dienstleistungen mit der neuartigen Technologie bewerben können. In Bayern sind es rund 1,9 Millionen und in München 400.000 Haushalte**.

 

Nach folgenden Kriterien können Sie auswählen:

  • Charakteristika wie Alter oder Geschlecht
  • Interessen wie Beauty, Mobilität, Technik, Unterhaltung, Gesundheit, Spiele, Mode, Möbel, Fußball, Kunst und Kultur, Fast Food, Sport, Luxus, Autos, Reisen etc.
  • IP-basiert nach genauem Ort, z.B. München, Augsburg und Nürnberg
  • IP-basiert nach dem Wetter
  • Cookie-basiert nach Single, Familie, Haushalten mit einem Kind, Senioren, Outlet-Käufer, Gartenbesitzer, Entscheider etc.
  • Uhrzeit
  • Retargeting nach gesammelten Daten
  • Technische Merkmale wie Geräte-Modell
  • Uhrzeit
  • Interessen wie Beauty, Mobilität, Technik, Unterhaltung, Gesundheit, Spiele, Mode, Möbel, Fußball, Kunst und Kultur, Fast Food, Sport, Luxus, Autos, Reisen etc.
  • Technische Merkmale wie Geräte-Modell

* Quelle TV-Spendings Deutschland: The Nielsen Company (Germany) GmbH, Bruttowerbeaufwendungen im Wirtschaftsbereich HANDEL. Basis der Auswertungen: Black Friday 2018: 14.-23.11.2018 / Black Friday 2019: 20.-29.11.201

 

** ADDRESSABLE TV IN GANZ DEUTSCHLAND VERFÜGBAR Quelle: Durchschnittliche Unique Devices HJ2 2019, AdServerTracking, SevenOneMedia