ZWEIFREUNDE digital X

© 2020 ZWEI FREUNDE - Agentur für Film und Konzeption GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Die ZWEI FREUNDE Formel für

Addressable TV Kosten
 

Achtung! Nichts für diejenigen, die es 100% genau wissen wollen. Aber umso eher für alle, die gerne eine Hausnummer für die Kosten von Addressable TV Werbung bekommen wollen.

Nehmen wir folgende Zielgrößen für die Kosten von AdressableTV an

Kosten in EUR =

Einwohner in der Zielregion

*Kontaktanzahl *Zielgruppenaffinität

(optional: *0,5 für geschlechtsspezifische Zielgruppen)

 *0,017

Zielgruppen-

affinität

Erwachsene 14+

Erw. 14-29

Erw. 18-49

Erw. 20-39

Erw. 20-59

Erw. 30-59

0,8731

0,1753

0,3923

0,2463

0,5342

0,4161

Wie rechne ich mit der ZWEI FREUNDE Formel?

Überlegen Sie in welchem Gebiet Sie ihre TV-Werbung platzieren möchten. Sie können ihre Werbung bis auf die fünfte Postleitzahlenstelle genau steuern. Recherchieren Sie im Internet die Einwohnerzahl ihres Zielgebiets und addieren sie ggf. mehrere Städte zu einer Gesamtzahl.

 

Überlegen Sie sich nun wie oft ein potentieller Kunde ihre Werbung sehen soll, um sich daran zu erinnern. Eine Zahl zwischen 2 und 7 ist ist hier sinnvoll. Im Zweifel versuchen sie es mit einer 3 bei der Kontaktanzahl und multiplizieren diesen Wert.

 

Jetzt multiplizieren Sie das Ergebnis noch mit der Zielgruppenaffinität aus der Tabelle oben. 

Halbieren Sie den Wert, wenn Sie nur Frauen oder nur Männer ansprechen möchten.

 

Zu guter Letzt multiplizieren Sie dieses Ergebnis noch mit unserem "mysteriösen" Faktor *0,017. Diese Zahl fasst einige Faktoren, wie z.B. Reichweiten und Preise sehr überschlägig zusammen. So wird die Rechnung wesentlich vereinfacht und sie erhalten die wirklich grob geschätzten Kosten ihrer Werbekampagne.

 

Addressable TV - Das ausführliche ZWEI FREUNDE Rechenbeispiel

Nehmen wir an, sie möchten eine TV-Werbekampagne in Nürnberg und Erding schalten, weil sich dort jeweils Filialen Ihres Unternehmens befinden oder sie den Umsatz in genau diesen Städten steigern möchten, dann könnte man folgende Rechnung anstellen.

 

Die Einwohnerzahl in den beiden Städten beträgt:
Nürnberg: 518.000
Erding:        34.000

 

Da nicht jeder Einwohner einen  für Addressable TV geeigneten SmartTV besitzt beträgt die sogenannte Reichweite, also die Anzahl an Geräten, die mit Addressable TV ansprechbar sind:
Nürnberg: 139.000
Erding:         10.000

 

Diese Zahl ist die tatsächliche, aktuelle Reichweite von Addressable TV in den jeweiligen Städten. Da sich diese fortlaufend ändert ist, sie nur näherungsweise in unserer Zwei Freunde Formel enthalten.

 

Nehmen wir weiter an ihr Produkt sei besonders interessant für die Zielgruppe: „Männer zwischen 20-39 Jahre“.

Diese Zielgruppe ist natürlich noch einmal deutlich kleiner als die Gesamtbevölkerung. Man spricht dabei in der TV-Werbung von einer Affinität und die liegt in diesem Fall bei statistisch 21,03% der Gesamtbevölkerung.

 

Wenn wir also eine Kampagne planen, müssen wir die Reichweite addieren und mit der Affinität multiplizieren um unsere Anzahl Personen in der Zielgruppe zu erhalten, die wir in der gewünschten Region potentiell mit einem einzigen Spot erreichen können. Das Ergebnis nennt man das Zielgruppenpotential.

 

Das wären in unserem Fall

149.000 Smart-TV-Geräte multipliziert mit der Affinität von 21,03%

also ist unser

Zielgruppenpotential: 31.334 M20-39

 

Da wir unsere eigene Werbebotschaft idealerweise mehrmals an den „Mann“ bringen möchten, damit sich unsere potenziellen Kunden an unsere Werbung erinnern, müssen wir diese Nettoreichweite noch mit der Anzahl Kontakte multiplizieren, die wir für angemessen halten.

Hier gehen die Meinungen auseinander. Studien besagen, dass das Sehen einer Botschaft zwischen fünf und siebenmal ideal für die Erinnerung sei. Wenn ich persönlich aber einen Spot sieben Mal pro Woche sehe, habe ich ihn zwar in Erinnerung, aber nicht unbedingt in einer guten. Hier ist also durchaus etwas gesunder Menschenverstand angebracht. (Wer hier tiefer einsteigen möchte, der kann sich unseren Blogbeitrag zur Werbewirkung hier anschauen. Achtung vorher einen Kaffee holen – trockener Stoff)

Angenommen, das dreimalige Sehen der Werbung in zwei Wochen würde unseren Zielen gerecht, dann wäre die Rechnung wie folgt.

31.334 Männer x 3 Kontakte = 94.004 Bruttokontakte

 

Die genauen Werbepreise werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Gehen wir hier aber beispielhaft von einem Preis von 60 Euro pro Tausend Kontakte (TKP) aus. Dann kommt der spannende Moment, in dem wir endlich wissen wie teuer unsere Werbebuchung würde:

94.004 Bruttokontakte/1000 x 60 EUR = 5.640 Euro

 

Für 5.640 Euro können wir also unsere gesamte Zielgruppe dreimal mit unserer Werbung kontaktieren. Das ist schon einiges, zumal dazu kommt, dass statistisch vor jedem TV-Gerät etwas mehr als zwei Personen sitzen und wir somit noch mehr Personen ansprechen ohne dafür noch zusätzlich etwas bezahlen zu müssen.